Participation – Über GEhen (AT) – Kunstmuseum Gelsenkirchen

 

Walk-Videowork

Participation – Here We Are

 

HERE WE ARE

Dieses Partizipationskonzept rückt unterschiedliche Ausdrucksformen in den Focus, die heute kaum mehr voneinander zu trennen sind, ein Experimentierfeld zwischen Tanz, Theater, Videoarbeiten und mehr.

 

Präsentation : 16. & 17. Juni 2017, 20:00 Uhr

Theater Fletch Bizzel

Humboldtstraße 45
44137 Dortmund
Mo – Fr: 10.00 – 18.00 Uhr
Tel: 0231 – 14 25 25

http://www.fletch-bizzel.de

Move me

Move me

Tanztheaterprojekt 50+

Was bewegt uns? Welche Impulse lösen Bewegung in uns aus? Musik? ein Wort? mein Hund? mein Herz? Was bemerken wir und was bleibt uns meist verborgen? Schon unsere Atmung ist Bewegung, aber nehmen wir diese wirklich wahr?

Unbemerkt sind wir alle ständig in Bewegung, mal am Platz und mal jagen wir von Ort zu Ort … wir sind Bewegung! – ob wir wollen oder nicht. Das neue Tanztheaterprojekt von Barbara Cleff beschäftigt sich choreographisch mit Ursachen und Impulsen von Bewegung.
Werkschau 19.11.2015
Theater Fletch Bizzel
Tel. 02 31 / 14 25 03 oder 02 31 / 14 25 04
Humboldtstr. 45, 44137 Dortmund

space-01

 

 

 

space-01
Inszenierung mit Menschen ab 55 Jahren unter der Leitung der Choreographin Barbara Cleff.

Unseren Lebensraum ist uns vertraut und will gleichzeitig immer neu entdeckt werden.        Auch wenn der virtuelle Raum für viele Menschen immer interessanter wird, bleiben konkrete Körper und Räume untrennbar miteinander verbunden. Wir selbst sind Raum und unsere Umgebung, die in viele verschiedene Lebensräume unterteilt ist, ist bestenfalls Spiel- und Möglichkeitsraum.

Aber wie nehmen wir unsere Umwelt wahr, wie und wodurch entsteht Raum in unserer Wahrnehmung? Gibt es den vielfach beschworenen öffentlichen Raum? Oder ist unsere Lebenswelt bereits vollkommen erschlossen, durchorganisiert und verwertet? Inwiefern beeinflussen Räume unsere Gedanken? Was geschieht, wenn verschiedene (Lebens-)Räume aufeinander treffen, ihre Stimmungen, ihr Gerüche, ihr Volumina sich verbinden, können neue Konstellationen entstehen? Welche Klänge eröffnen sich uns innerhalb der Bespielung verschiedener Formen? Und was entsteht, wenn wir versuchen, Raum als (Gestaltungs-) Möglichkeit zu begreifen?
In diesem Rahmen werden zwei Workshops angeboten, die den Gegenstand der Arbeit aus einer anderen künstlerischen Perspektive beleuchten und erfahrbar machen.

Information zum Projekt:
Ringlokschuppen Ruhr
Teresa Künstler, Produktionsleitung
fon 0208 – 99 316 76
E-Mail: teresa.kuenstler@ringlokschuppen.de